AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Bootsverleihservice Boat4u (im folgenden „Verleihservice“) mit dem Sitz in Zvončín Nr. 205, Trnava, ist beim Bezirskamt in Trnava registriert, die Gewerberegister-Nr.: 207-16065.

Organisationskennzahl: 40 083 781
Steuer-Nr.: 1045615824

Die gegenseitige Beziehung zwischen dem Verleihservice und dem Mieter regelt sich nach den betreffenden Bestimmungen des Bürgerliches Gesetzbuches der Slowakischen Republik, die durch die untenstehenden Bedingungen ergänzt und geregelt sind. Der Verleihservice mietet Sportschiffe und Zubehör zur Wassertouristik. Der Verleihservice verantwortet nicht für Vermögens- und Gesundheitsschäden des Mieters, die durch die Benutzung der gemieteten Sportausrüstung entstanden sind. Der Mieter ist sich bewusst aller mit der Wassertouristik verbundenen Risiken und durch seine Unterschrift unter dem Mietvertrag übernimmt er die Verantwortung für entstandene Probleme. Der Verleihservice mietet keine Schiffe und Zubehör den Personen unter 18 Jahre ohne Wissen derer Eltern oder eines gesetzlichen Vertreters.

Auftragserteilung
Aufträge werden mittels eines sich direkt auf der Webseite des Verleihservices (www.boat4u.sk) befindenden Online-Formulars, per E-mail oder per Telefon erteilt. Die Bestellung ist gültig erst nach der Bezahlung des vereinbarten Preises. Wir verlangen eine Vorschusszahlung. Nach der Bezahlung des Auftrages erhalten Sie in Person oder mit der Post (der Sachlage entsprechend) von dem Verleihservice einen schriftlichen Vertrag über die Miete von Mobilien sowie einen Zahlungsnachweiss. Der Vertrag wird nebenbei eine Vereinbarung über den Abgangs- und Übergabeort der Sportzeuge beinhalten.

Zahlungsbedingungen:
Für den Abschluß einer Vertragsbeziehung zwischen dem Verleihservice und dem Mieter wird eine Vorschusszahlung verlangt. Die Zahlung kann wie folgt erfolgen:

  • Banküberweisung auf Konto in Tatrabanka,
  • Postanweisung
  • Barzahlung

Die Preisnachzahlung wird vom Mieter bar bezahlt, und zwar spätestens am Tage des Mietbeginns (wenn nicht anders abgemacht).

Widerrufsrecht
Es passiert, dass man eine lang geplante Fahrt aus irgendeinen Gründen stornieren muss. Lassen Sie es uns, bitte, genügend lange im Voraus wissen, damit wir Missverständnisse vermeiden.

Für stornierte Bestellungen verrechnet der Verleihservice dem Mieter folgende Stornogebühren:

  • 30 Tage und mehr vor Fahrtbeginn — 3 % vom Gesamtpreis (die Manipulationsgebühr),
  • 15–30 Tage vor Fahrtbeginn — 30 % vom Gesamtpreis,
  • 5–15 Tage vor Fahrtbeginn — 50 % vom Gesamtpreis,
  • 0–5 Tage vor Fahrtbeginn – 100 % vom Gesamtpreis.

Der Mieter hat kein Recht auf Geldrückzahlung, falls er sich entscheidet, die Miete vor dem vertraglich abgemachten Endtermin (z.B. einen Tag früher) zu beendigen.

Materialübernahme und –rückgabe
Das vermietete Material wird im Sitz des Verleihservices im Dorf Zvončín Nr. 205, Bezirk Trnava oder auf dem Standort im Dorf Klopotovce (Bezirk Hlohovec), übernommen und abgegeben, wenn nichts anderes abgemacht wurde, oder — falls Sie sich auch den Transport bestellt haben — am vereinbarten Ort. Bei der Materialübernahme und –abgabe unterschreibt der Mieter mit dem Verleihservice einen Übergabeschein, womit er eine temporäre materielle Verantwortung für das anvertraute Material übernimmt. Bei verspäteter Rückgabe wird der Verleihservice dem Mieter vom nächsten Tag ab ein Mietgeld für das nicht rechtzeitig zurückgegebene Material samt 200 % Zuschlag verrechnen.

Verantwortung für das Material und Schadenersatz
Der Mieter ist verantwortlich für die anvertraute Ausrüstung, er übernimmt also die Verantwortung auch für eventuelle Schäden, die von anderen Personen, die die Ausrüstung während der Verleihsdauer benutzten, verursacht wurden. Der Mieter ist verpflichtet, die vermietete Ausrüstung vor Diebstahl zu schützen. Im Fall der Diebstahl ist der Mieter verpflichtet, den Vorfall unverzüglich bei der Polizei anzumelden und dem Verleihservice das Protokoll über die Diebstahlmeldung vorzulegen. Der Mieter ist verpflichtet, die anvertraute Ausrüstung nur für den Zweck zu verwenden, für den diese bestimmt ist, und in der üblichen Weise. Die Ausrüstung ist laut dem Vertrag für Wasserturistik bestimmt und es ist nötig, sie vor der Beschädigung, besonders durch die Wärme (z.b. offenes Feuer), zu schützen. Um aufblasbare Boote vor der Überhitzung und dem Platzen unter dem Einfluss des Sonnenscheins zu schützen, müssen diese rechtzeitig ein bisschen entlüftet werden.

Vertragsstrafe für Beschädigung oder Materialverlust
Für Verlust, Beschädigung oder Diebstahl des vermieteten Materials verrechnet der Verleihservice eine Vertragsstrafe laut der aktuellen Preisliste auf www.mana-shop.sk. Der Mieter verpflichtet sich den Schaden direkt am Platz zu bezahlen, am spätestens jedoch innerhalb von 7 (sieben) Tagen. Der Mieter ist verpflichtet, bei einer übermässigen Abnutzung der vermieteten Ausrüstung durch Nachlässigkeit, Misshandlung u.dgl. die Reparaturkosten zu decken. Über die Entschädigungshöhe entscheidet der Verleihservice.

Boat4u team